FAQ & Tipps

Für die Brautfrisur
Die Haare sind für das optische Erscheinungsbild sehr wichtig. Je nach Frisur wirkt die Kleidung einer Person, aber auch die Person selber ganz anders. Daher ist es besonders wichtig, dass die Haare gepflegt werden. Noch wichtiger, wenn Sie bald heiraten möchten und eine zauberhafte Brautfrisur präsentieren wollen!

Nicht nur bei offenen Haaren ist die Pflege von enormer Bedeutung. Hochsteckfrisuren und Pferdeschwänze, Klammern und Spangen und alle weiteren Accessoires für die Haare strapazieren dieses. Haarpflege sollte zum täglichen Hygiene-Programm gehören wie das Zähneputzen!
Traumhaft schöne Haare kommen nicht von ungefähr – Haarpflege, am besten wie vom Profi ist unumgänglich. Wenn Sie viel Haarspray für Ihre Brautfrisur verwenden, schonen das Haar, indem Sie vor dem Styling nicht nur die Haare mit einem nicht angreifenden Shampoo und einem pflegenden Conditioner waschen, sprühen Sie auch eine Haarkur ins noch feuchte Haar. So lässt sich die Frisur besser stylen und die Haare werden geschont.

Generell sollte Ihr Haarpflege-Repertoire neben einem schonenden Shampoo auch eine Haarmaske, Conditioner und eine Haarkur umfassen. Was eine Spülung angeht, so scheiden sich die großen Geister der Friseure aktuell noch. Ist Ihr Haar bereits strapaziert oder verwenden Sie für Ihr Styling oft Spray und Gel oder Klammern und Haargummis, tun Sie Ihrem Haar etwas Gutes, indem Sie es regelmäßig pflegen. Im besten Fall mit Profi-Produkten, die Sie bei Ihrem Friseur oder in einem Friseur-Geschäft erhalten. So werden Sie auch an Ihrem Hochzeitstag mit strahlendem (und gesundem) Haar aufwarten und alle mit Ihrer atemberaubend schönen Brautfrisur verzaubern können!

Haarpflegetipps im Winter
Viele Menschen neigen im Winter zu trockener Haut. Aber auch die Haare trocknen schneller aus. Dies kann allerdings auch im Sommer passieren. Licht, Wasser, Sonne und trockene Luft machen besonders lange Haare spröde und kaputt. Hier gibt es einige Tipps die Frau beachten sollte, damit der Friseur beim nächsten Besuch 10cm “Spitzen” abschneidet.

Auch wenn die Frisur durch Mützen, Schals, Wind und Wetter in Mitleidenschaft gezogen wird, sollte man seine Haare so selten wie möglich waschen.Shampoo und Wasser trocknen die Haare und Spitzen aus. Wer die Haare dann wäscht sollte am besten vorher Öl in die Spitzen geben.
Ideal ist marrokanisches Arganöl, aber auch Olivienöl hilft. So werden die Spitzen umhüllt und von dem scharfen Shampoo geschützt. Außerdem gilt eigentlich immer, das Shampoo nur in den Ansatz zu geben. Beim Auswaschen kommt genug Shampoo in den Rest der Haare. Fettig werden sie aber eh nur durch die Talgdrüsen auf der Kopfhaut, weshalb es reicht nur den Ansatz zu waschen.
Außerdem sollte besonders im Winter eine wöchentliche Haarkur verwendet werden. Auch hier ist es super, wenn die Packung Arganöl enthält. Arganöl ist der neuste Geheimtipp vom Friseur.
Zwar recht teuer, aber hilft und ist ein Naturstoff. Wenn möglich sollte auf den Föhn verzichtet werden. Dies ist im Winter natürlich eher schwierig, deshalb nicht zu heiß föhnen und ein Schutzspray verwenden.
Wer tolle Produkte günstiger bekommen möchte, sollte auf die aktuellen Dreamhair Gutscheine zurückgreifen.

Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Anmelden